Mofa-Führerschein (Klasse M)
Einspurige, einsitzige Fahrräder mit Hilfsmotor (ohne Tretkurbeln), Höchstgeschwindigkeit beträgt max. 25 km/h

Jugendliche dürfen im Alter von 15 Jahren ihren Mofa-Führerschein erwerben. Der Beginn der Ausbildung ist bereits etwa ein halbes Jahr vor dem Erreichen des 15. Lebensjahres möglich, diese teilt sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil auf.

Mindestalter 15 Jahre
MOFA bis 50 ccm Hubraum
Maximal 25 Km/h Höchstgeschwindigkeit einsitzig
Führerschein der Klasse M: Was darf ich fahren?

Der Führerschein der Klasse M befähigt Besitzer zum Fahren folgender Fahrzeuge:

Einspurige, einsitzige Fahrräder mit Hilfsmotor (ohne Tretkurbeln), Höchstgeschwindigkeit beträgt maximal 25 Km/h.

Theorie

Laut Gesetz sind 6 Doppelstunden Theorieunterricht vorgeschrieben.

Praxis

Der praktische Unterricht für den Mofa Führerschein beinhaltet unter anderem folgende Lerninhalte:

Ordnungsgemäß anfahren und halten
Das Mofa wenden
Gefahren ausweichen
Kurven und Slalom fahren
Fahren mit Schrittgeschwindigkeit
Eine Vollbremsung aus Maximalgeschwindigkeit