Führerscheinklasse B
Für PKW bis 3,5 t

Der Klasse B Führerschein ist der Klassiker bei den Führerscheinen, fast jeder Deutsche besitzt einen Führerschein der Klasse B.

Direkter Erwerb
Beinhaltet AM, L
Ab 18 Jahre
Ab 17 Jahre bei begleitetem Fahren
Keine Befristung der Besitzdauer
Führerschein der Klasse B: Was darf ich fahren?

Der Führerschein der Klasse B befähigt Besitzer zum Fahren folgender Fahrzeuge:

Kraftfahrzeuge – ausgenommen Krafträder der Klassen AM, A, A1 und A2 – mit einer zulässigen Gesamtmasse bis max. 3.500 kg und zur Beförderung mit nicht mehr als acht Sitzplätzen, außer dem Führersitz (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse bis. max. 750 kg oder mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg, sofern die zulässige Gesamtmasse der Kombination 3.500 kg nicht übersteigt).

Theorie

Der Theorieunterricht für die Klasse B besteht aus:

12 Doppelstunden Grundstoff bei Ersterwerb
6 Doppelstunden Grundstoff bei Erweiterung
2 Doppelstunden Zusatzstoff
Praxis

Der Praxisunterricht für die Klasse B besteht aus:

Grundausbildung nach der Fahrschüler-Ausbildungsordnung
5 Fahrstunden Überland
4 Fahrstunden Autobahn
3 Fahrstunden bei Dunkelheit